Skip to main content

Geld verdienen mit T-Shirt Designs

Wusstest du, dass du mit T-Shirts und Designs auf T-Shirts etc. Geld im Internet verdienen kannst? Ja, in der Tat. Das tolle daran ist, dass du für dieses Business ebenfalls kein Geld für den Einstieg benötigst. Denn zu Beginn kannst du die Designs selber erstellen. Je nach Nische kann es schon möglich sein, dass du dafür keine aufwendige Designs benötigst. Manchmal reichen auch tolle Sprüche aus, sodass die Shirts gekauft werden.

Wenn du in eine Nische wie etwa Motorradfahrer bzw. Biker, dann wird die Zielgruppe doch die etwas auffälligeren und komplexeren Designs bevorzugen. Daher ist es also wichtig, dass du dir eine passende Nische aussuchst, in der du starten kannst und deine Designs anbieten kannst, ohne dich groß verausgaben zu müssen.

Um die richtite Inspiration zu holen, kannst du auf amazon.de, spreadshirt.de, Pinterest und einige weitere Seiten durchsuchen und schauen, was es für Angebote und Ideen gibt. Diese kannst du dann für dich adaptieren und in diese Nische gehen, sofern es etwas für dich ist. Achte bitte unbedingt darauf, dass du die Designs nicht kopierst, sondern die Inspiration und Anregung holst. Denn wenn du es kopierst kannst du entweder abgemahnt werden oder hast einfach keine Chance, weil der Markt gesättigt ist. Natürlich kann es auch anders laufen und du kannst ein besseres Design erstellen und verdienst damit Geld. Bedenke aber, dass das nicht die feine englische Art ist. Sowas wird auch “Copy Cat” genannt und ist in der Branche nicht gerne gesehen.

Änderungen sind freilich möglich, sofern es eben nicht dieselben Designs sind. Ich hoffe, du weißt, was ich meine. Nachdem du dir die Designs erstellt hast oder erstellen hast lassen, kannst du alles hochladen. Für die Veröffentlichung deiner Designs gibt es unterschiedliche Plattformen, wie z. B.

  • Amazon Merch
  • Spreadshirt.de
  • Spreadshirt.com
  • Redbubble.com
  • Shirtee.com
  • Teepublic.com

und noch viele mehr. Du kannst deine Designs somit auf wirklich viele verschiedene Plattformen hochladen und dort zum Verkauf anbieten. Jede der Plattformen hat seine Daseinsberechtigung. Und wenn du deine Designs auf mehr Plattformen verteilst, kann es möglich sein, dass diese besser verkauft werden.

Denn jede Plattform hat so seine Eigenheiten und bestimmtes Klientel. Du kannst und solltest deine Designs also auf möglichst vielen Plattformen hochladen. Das einzig doofe ist, dass das schon viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Vor allem auf Shirtee.com kostet der Upload viel Zeit. Spreadshirt geht es relativ schnell und du kannst dir Vorlagen erstellen, sodass die Uploads schneller gehen, was richtig cool ist.

Du kannst dir aber gute Abhilfe schaffen, wenn du die Veröffentlichungen und das Uploaden automatisierst. An dieser Stelle ist jedoch auch wichtig zu erwähnen, dass du es nicht einfach so automatisieren kannst. Weil viele Plattformen haben ein Problem mit Automatisierungen und mögen das nicht. Daher ist es wichtig, dass du ein Tool verwendest, welches so agiert, dass die Plattform es nicht merkt, dass hier ein Tool hochlädt oder nur mit sehr viel Aufwand, was sich dann wiederum nicht lohnt.

Ich habe es am Anfang mit AutoIT gemacht, was OK für Spreadshirt ist, die haben da nicht das Thema mit. Aber Redbubble oder gar Amazon Merch, die haben da ein großes Problem, sind aber zwei wichtige Plattformen, weil darüber geht es eigentlich ganz gut. Und bei meiner Recherche und meinen Tests habe ich das folgende Tool kennengelernt: Sei Lazy mit LazyMerch! 

lazymerch startseite

Ein echt cooles Tool, welches in München entwickelt wurde und wird. Es bietet dir Stand heute (Juni 2019) den Upload auf verschiedenen Plattformen an (Amazon Merch, Spreadshirt.de / com, Shirtee, Teepublic, Red Bubble, Society6, Teespring). Ich stehe mit dem Entwickler im engen Kontakt und weiß, dass hier noch einiges mehr kommen wird. Richtig, richtig cool. Der Entwickler hat auch Ahnung was er macht, denn er war schon bei Entwicklungen von sehr großen Plattformen beteiligt.

Ich kann dir das Tool wirklich wärmstens empfehlen. Denn, es ist sehr wichtig, dass du eine Software nutzt, die dir sehr viel Zeit spart und im Hintergrund laufen kann, sodass du bei deiner weiteren Arbeit nicht gestört wirst. Die Software wird außerdem von anderen Plattformen nach Langzeittests (seit Januar in Betrieb) nicht erkannt! Und die Tests laufen offiziell schon länger von einigen Personen, was richtig cool ist! Sei Lazy mit LazyMerch!

Wie gesagt, ich kann es dir nur wärmstens empfehlen. 7 Tage kannst du es komplett kostenlos und ohne Beschränkungen testen! Wenn es dir dann gefällt, kannst du dich entweder für eine Plattform oder für alle Plattformen entscheiden oder gar das Jahresabo nehmen. Im Vergleich zu den anderen Tools die es gibt, ist es vom Preis OK und vor allem ist dein Account nicht gefährdet. Das ist unbezahlbar, wenn du wirklich durchstarten möchtest in und dir ein online Business in diesem Bereich aufbauen möchtest. Denn, ohne Account auf einer wichtigen Plattform entgehen dir sehr viele Verkäufe.

Viel Spaß beim Testen! Sei Lazy mit LazyMerch!



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden

>