Skip to main content

Mit Kryptowährungen Geld verdienen – 7 Möglichkeiten für mehr Verdienst

Mit Kryptowährungen Geld verdienen

Du möchtest im Internet Geld verdienen? Aber nicht nur irgendwie, sondern du möchtest mit Kryptowährungen Geld verdienen? Dann ist dieser Blogartikel genau richtig für dich. Hier findest du 7 Möglichkeiten, wie du mit Kryptowährung Geld verdienen und dir ein passives Einkommen aufbauen kannst.

Disclaimer: Das ist keine Anlageberatung!

Beginnen wir mit einem der ersten Möglichkeiten, dem Staking:

Staking

Staking ist eine gute Möglichkeit, sich ein passives Einkommen aufzubauen. Warum? Ganz einfach. Das Staking funktioniert ähnlich wie das Festgeldkonto. Du zahlst Geld für einen gewissen Zeitraum ein.

Dieses Geld ist dann für diesen Zeitraum gelockt. Du bekommst zwar in der Regel keinen festen Zinssatz wie bei einem Festgeldkonto, aber die Laufzeit ist fix sowie der Betrag.

Was du noch zum Teil wählen kannst, ist, ob du vom Zinseszinseffekt profitieren möchtest oder nicht. Wenn ja, wird deine Auszahlung erneut eingezahlt und wieder “gesperrt”, zumindest für diesen definierten Zeitraum.

Staking ist wichtig, weil die MasterNodes (Autorisierungs- und Validierungsstellen) wichtig für diese Art von Blockchains und deren Transaktionen sind.

Denn mittels Staking werden keine hochkomplexen Rechenaufgaben gelöst, sondern die Zahlungen validiert.

Und um zu einer Validierungsstelle aufzusteigen, wird eine entsprechende Menge an Coins benötigt, die auch über eine gewisse Zeit gehalten werden muss.

Je nach Coin und Blockchain kann es eine andere Anzahl an Coins sein. Die Renditen, die man hierfür bekommt, sind unterschiedlich. Sie können zwischen 5 – 120+% pro Jahr betragen.

50% und mehr kannst du meist jedoch nur bei gemischten Plattformen erhalten, wie z. B. bei YieldNodes. Dort sind Renditen von durchschnittlich 8 – 10% im Monat drin.

Jetzt kostenlos registrieren und selber profitieren!

Besuche unseren YouTube Kanal für die neuesten Ideen und Updates.

Komm in unseren Finanzielle Freiheit Telegramkanal für die neuesten Ideen, Support, Strategien und mehr!

Oder aber auch auch Blackfort (zu Blackfort*).

Das Gute an Staking ist, dass es relativ risikoarm ist, wenn natürlich nicht risikolos.

1. Trading

Eine weitere Form, wie du mit Kryptowährungen Geld verdienen kannst, ist das Trading. Mittels Trading kannst du sehr viel Geld erwirtschaften, aber auch sehr viel Geld in kurzer Zeit verlieren.

Denn, beim Trading geht es meist darum, einen höheren Hebel als 1 zu verwenden. Der Grund ist, dass mit einem höheren Hebel, von z. B. 5, eine Steigerung um 1% gleich das 5fachte ausmacht.

Aber auch dann, wenn der Coin um 1% sinkt, sinkt er mit einem 5fachen Hebel um 5%, also auch um das Fünffache.

Daher ist Trading auf gar keinen Fall für Anfänger! Trading mit Krypto ist – anders als mit Aktien, Rohstoffen, Devisen, etc., zu jeder Zeit möglich.

Hierbei gibt es keine Beschränkung, sondern, die Börsen sind 24/7 geöffnet, an allen Tagen.

Gute Broker sind dabei:

Krypto Trading

2. Lending

Eine weitere Möglichkeit, um mit Kryptowährungen Geld verdienen zu können, ist das Krypto Lending.

Beim Krypto Lending handelt es sich um eine Leihgabe. Das bedeutet, dass wenn jemand für einen Trade, etc. mehr Krypto benötigt, kannst du ihm diese Menge – oder einen Teil leihen.

Für das Ausleihen der Kryptowährung wird eine Gebühr fällig, welche die Person, für die Menge und den geliehenen Zeitraum bezahlen muss.

Dafür sind spezielle Plattformen notwendig, um das Krypto Lending durchzuführen. Einen kleinen Anteil der Gebühr bekommt unter anderem auch die genutzte Plattform.

3. Farming

Kommen wir zur nächsten Möglichkeit, wie du dir mit Kryptowährungen ein passives Einkommen aufbauen kannst. Und zwar dem Krypto Farming.

Hier wird das Geld auf unterschiedlichen DeFi-Plattformen (dezentralisierten Finanzplattformen) angelegt. Vielmehr handelt es sich hierbei jedoch auch um eine Art Leihgabe.

Jedoch ist es eine Kombination aus dem Staking und Krypto Lending. Die Pools, in die eingezahlt wird, können das Geld entsprechend leihen, verleihen oder handeln und bekommen dafür eine Gebühr.

Die “Farmer”, welche das Geld in solche Pools einbezahlt haben, erhalten demnach in gewissen Abständen eine Rendite, welche unterschiedlich hoch sein kann.

Jetzt kostenlos registrieren und selber profitieren!

Besuche unseren YouTube Kanal für die neuesten Ideen und Updates.

Komm in unseren Finanzielle Freiheit Telegramkanal für die neuesten Ideen, Support, Strategien und mehr!

4. HODL

Hold on for dear life bedeutet die Abkürzung “HODL”. Sie ist keine echte Form des Geld Verdienens, vielmehr handelt es sich um eine Investmentstrategie.

Du kaufst dir eine entsprechende Kryptowährung (oder auch mehrere) und lässt diese einfach für lange Zeit liegen.

Diese wird von alleine immer mehr wert. Wenn der Wert steigt, kannst du diese Coins dann verkaufen, wenn du es möchtest.

Die Coins oder Tokens lässt du auf einer Wallet liegen. Am besten gesichert auf einem Cold Wallet, sprich, auf einer Hardware Wallet, offline mit einem Backup.

Das mag paradox klingen, Kryptowährungen offline zu halten, ist aber die sicherste Variante.

Denn, alles was online ist, könnte theoretisch gehackt werden. Das gilt für hot wallet, wie auch für Krypto Exchanges und Börsen.

 

5. ICOs

Um Geld mit Kryptowährungen verdienen zu können, kannst du an sogenannten ICOs teilnehmen. ICO bedeutet Initial Coin Offering. Das ist eine Art private Sale.

Hier kommt man schon vor dem Börsenstart in den Genuss der Kryptowährung. Diese kann meist für einen fixen Betrag erworben werden, welcher nach einer gewissen Verkaufsmenge steigt.

Dies kann soweit steigen, bis die entsprechende Menge erreicht wurde. Wenn dies der Fall ist, ist dann Schluss und man kann keine Coins kaufen.

Vielmehr muss man dann warten, bis diese handelbar sind. Der Handel dieser Coins beginnt erst dann, wenn das Projekt auf einer Börse gelistet wurde.

Bei Aktien und “normalen” Firmen nennt man es übrigens IPO = Initial Public Offering (erstmaliges öffentliches Angebot).

 

6. NFTs

Die weitere Möglichkeit stellen die NFTs dar. NFT bedeutet Non Fungible Token. Es ist ein digitales Zertifikat auf dem meist digitale Gegenstände hinterlegt sind.

So könnte zum Beispiel ein Zertifikat für ein digitales Kunstwerk hinterlegt sein. Aber nicht nur digitale Kunstwerke in Form von Bildern, sondern auch Musikstücke könnten hinterlegt werden.

Dabei geht das Ganze allerdings noch etwas weiter. Und es können auch physische Gegenstände, die digitalisiert wurden, hinterlegt werden.

NFTs haben die gesamte Welt erobert, dank der ganzen Affenbilder.

Wenn du mit NFTs erfolgreich werden willst, kann ich dir diesen Kurs empfehlen (klick mich).

 

7. Mining

Auch mit Mining lässt sich gutes Geld im Internet verdienen. Denn, du kannst so deine Mining Hardware oder Mining Rigs kaufen und entweder bei dir Zuhause oder irgendwo anders platzieren.

Hier muss man jedoch sagen, dass Mining, gerade das Bitcoin-Mining sehr viel Strom benötigt und eine starke Abwärme bildet.

Wer eine Photovoltaikanlage zuhause hat, der kann damit ganz gut fahren und sich viel Geld für Strom sparen.

Mining ist meist nur dann lukrativ, wenn der Kurs entsprechend hoch ist. Zudem die Komplexität ebenfalls zunimmt. Gerade dann, wenn der Preis sinkt, ist es meist weniger rentabel.

Hier empfiehlt es sich, auf einen anderen Coin zu schwenken, sofern die Hardware dafür ausgelegt ist.

Wenn der Preis des Coins, den man mined steigt, kommen weitere Player in den Markt und auch dann kann es sein, dass die Lukrativität sinkt. Meist wird das Mining in Pools betrieben, weil es eben so aufwendig und rechenintensiv ist.

Krypto Mining

 

FAQs – Häufig gestellte Fragen

Und noch ein paar sehr häufig gestellte Fragen zum Thema “Mit Kryptowährungen Geld verdienen”.

Wie Kryptowährung kaufen?

Um eine Kryptowährung kaufen zu können, benötigst du ein Wallet und am besten eine Exchange. Eine Exchange, bzw. ein Krypto Broker haben auch automatisch eine entsprechende Wallet.

Bei dem Broker kannst du nur die Kryptowährungen kaufen, die er anbietet und somit auch ein Wallet hat.

Gute Broker sind dabei:

Es gibt natürlichi noch einige mehr, wie z. B. Bitpanda, Binance, etc. Um Kryptwowährungen kaufen zu können, brauchst du also so einen Account. Anschließend kannst du die Kryptowährungen mittels Kreditkarte oder Überweisung kaufen.

Manchmal werden auch andere Zahlungsmodalitäten angeboten.

 

Kryptowährung auszahlen lassen

Um eine Kryptowährung auszahlen zu lassen, bzw. wieder in FIAT Geld zu tauschen, benötigst du definitiv eine Exchange.

Solche sind unter anderem Binance. Es ist definitiv einfacher Kryptowährungen zu kaufen, anstatt sie zu verkaufen. Dennoch, es ist auch möglich sich Kryptowährungen auszahlen zu lassen.

Jetzt kostenlos registrieren und selber profitieren!

Besuche unseren YouTube Kanal für die neuesten Ideen und Updates.

Komm in unseren Finanzielle Freiheit Telegramkanal für die neuesten Ideen, Support, Strategien und mehr!

 

Warum steigt Kryptowährung

Kryptowährungen können wie Aktien jederzeit steigen, weil z. B. die Nachfrage höher geworden ist. Wenn die Nachfrage steigt, das Angebot aber dasselbe oder weniger ist, steigt auch der Preis.

Das verhält sich bei allen Bereichen, ganz egal ob Krypto, Aktien, Rohstoffe oder sonstiges.

 

Kryptowährung nach einem Jahr steuerfrei?

Die aktuelle Rechtsprechung in Deutschland ist die, dass wenn du deine Kryptowährung über 1 Jahr hältst, diese steuerfrei ist. Dies gilt auch für andere Spekulationsobjekte wie Kunst.

In Österreich gibt es diese Haltefrist nicht und seit März 2022 werden Kryptowährungen fest mit der Kapitalertragssteuer von 27,5% besteuert. Beides hat Vor- und Nachteile.

Um dies für dich und deine persönliche Situation zu berechnen und zu entscheiden, solltest du dir einen fähigen Steuerberater suchen.

(Achtung, keine Steuerberatung!)

 

Kryptowährung Steuer – Was muss versteuert werden?

Hier kommt es ganz darauf an. Wenn du die Kryptowährung kaufst, diese über 1 Jahr hältst, dann ist das steuerfrei, zumindest in Deutschland. Dasselbe gilt auch für NFTs.

Solltest du jedoch Trading mit Kryptowährungen betreiben, dann verhält es sich hier ganz anders. Am Ende des Jahres musst du dann deine Gewinne und Verluste gegenrechnen und den Gewinn entsprechend versteuern.

Aktuell ist dafür in Deutschland der persönliche Steuersatz zu verwenden, sofern der Gewinn über die Freigrenze von 600 Euro geht.

Dasselbe gilt auch für Crypto Farming und Lending sowie Mining. Auch diese wird mit dem persönlichen Steuersatz je nach Einkommen von 18 – 45% besteuert.

(Achtung, keine Steuerberatung!)

Wichtig ist, dass die Broker dir auch bzgl. der Steuern es so einfach wie möglich machen, bzgl. Reporting, etc.

Gute Broker sind dabei:

Kryptowährungen und Steuern

Kryptowährung Wert – Gibt es den?

Einen Gegenwert wie bei einem Unternehmen gibt es bei Kryptowährungen in der Regel nicht. Denn, diese sind ja dezentral und es verfügt niemand über sie direkt. Wenn dahinter ein Unternehmen steckt, welches Güter, Immobilien, Maschinen etc. hat, dann kann der Coin einen Gegenwert haben.

Denn sollte das Projekt nicht aufgehen, kann es sein, dass das Unternehmen Insolvenz anmelden muss. Dann können die Wertgegenstände in die Insolvenzmaße einfließen.

Dies ist jedoch von Fall zu Fall zu beachten.

 

In welche Kryptowährung investieren?

Es ist schwer zu sagen, in welche Kryptowährung du investieren solltest. Das ist keine Anlagenberatung und du musst die Risiken etc. selber abwägen. Was sicherlich nicht verkehrt ist – so gilt es zumindest für mich – ein Grundstock aus den wichtigsten Kryptowährungen.

Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin. Ein Mix aus diesen Coins kann sicherlich nicht verkehrt sein. Natürlich weiß niemand, wie sich diese entwickeln und es birgt ein gewisses Risiko, aber auch Chancen. Hier sollte der Broker entsprechend diese Coins unterstützen:

Gute Broker sind dabei:

Jetzt kostenlos registrieren und selber profitieren!

Besuche unseren YouTube Kanal für die neuesten Ideen und Updates.

Komm in unseren Finanzielle Freiheit Telegramkanal für die neuesten Ideen, Support, Strategien und mehr!

 

Steuerberater Kryptowährung – Wie finde ich einen?

Um einen fähigen Steuerberater für Kryptowährungen zu finden, musst du dir einige Steuerberater ansehen und auf deren Webseite prüfen, welche Gebiete sie abdecken. Zudem wäre ein Gespräch mit einem Steuerberater oder einer Steuerberaterin sinnvoll.

Nur so wirst du erfahren, ob das zwischen euch passt und ob diese Person zu dir und deinen Vorhaben passt. Du musst ein gutes Gefühl haben und prüfen, ob sich die Person mit diesem Thema auch wirklich gut auskennt.

 

Was ist die beste Kryptowährung?

Es ist schwer zu sagen, was die beste Kryptowährung ist. Denn jeder der verschiedenen Coins und Projekte hat ein anderes Ziel. Aus diesem Grund kommt es darauf an, was du erreichen möchtest, um die beste Kryptowährung für dich auszuwählen.

Wenn es um das reine Investment geht, dann sollte es ein Projekt sein, welches du kennst, verstehst und auch dahinterstehen kannst.

Interessanteste Kryptowährung

Auch hier ist es nicht einfach zu sagen, was die interessanteste Kryptowährung ist. Für mich ist die beste und interessanteste Kryptowährung Ethereum. Warum? Weil ich das Projekt und die Blockchain extrem spannend finde.

Die Möglichkeiten sind hier sehr vielfältig und bereits heute basieren viele NFTs, andere Coins und echte Projekte, wie Spiele, auf dieser Plattform.

Aus diesem Grund glaube ich persönlich sehr stark an diese Plattform und diesen Coin und habe ihn für mich in den Fokus gesetzt.

 

Fazit: Mit Kryptowährungen Geld verdienen Erfahrungen

Du siehst, mit Kryptowährungen Geld verdienen ist auf jeden Fall möglich. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie du mit Kryptowährungen Geld verdienen kannst. Und das waren noch nicht alle Möglichkeiten.

Es gibt noch ein paar weitere, direkte und indirekte Möglichkeiten. Das ist mittlerweile ein sehr großer Markt geworden. Und in Zukunft wird es vermutlich noch viel mehr Möglichkeiten geben, um mit Kryptwährungen Geld verdienen zu können.

Daher bleibt es definitiv sehr spannend und man sollte sich damit auseinandersetzen, meiner Meinung nach.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *