Skip to main content

Mit Pinterest Geld verdienen – 7 Wege und ultimative Anleitung, damit du mit Pinterest Geld verdienst

Mit Pinterest Geld verdienen

Du möchtest mit Pinterest Geld verdienen? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du deine Pinterest-Präsenz nutzen kannst, um dein Einkommen zu steigern.

Von Affiliate-Marketing über Sponsored Pins bis hin zum Verkauf deiner eigenen Produkte – wir zeigen dir alle Möglichkeiten auf, wie du mit Pinterest erfolgreich Geld verdienen kannst.

Also bleib dran und lass uns gemeinsam dein Pinterest-Business aufbauen!

 

Was ist Pinterest?

Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine, die dir hilft, Ideen und Inspirationen für deine Hobbys, Interessen und Projekte zu finden.

Auf Pinterest kannst du “Pins” von Bildern, Videos und Artikeln sammeln, die du interessant findest, und sie in verschiedenen “Boards” organisieren.

Ein Pin kann ein Bild oder Video sein. Du kannst auch einen fremden Pin an deine Pinnwand anpinnen. Die Pinnwand ist sozusagen dein Feed, den du aus anderen Social Media Plattformen kennst.

Diese Pins (Bilder und Videos) kannst du relativ einfach hochladen. Jeder User kann direkt darüber Bilder und Videos erstellen, verteilen und die Pins anderer User an seine Pinnwand anpinnen.

Du kannst auch anderen Nutzern folgen, deren Pins du interessant findest, und dich von ihnen entdecken lassen. Auch du kannst mit deinem interessenten Content einfach neue Follower gewinnen.

Dieser Follower kannst du auf dein Social Media, wie zum Beispiel Instagram, Facebook, TikTok, YouTube oder auf deine Website und Blog leiten. Damit bekommt deine Website, Blog oder Social Media Account mehr Traffic und du kannst dort dein Produkt oder Dienstleistung verkaufen.

Pinterest ist eine tolle Plattform, um neue Ideen zu entdecken, sich zu vernetzen und deine eigenen Inhalte zu teilen. Probiere es doch einfach mal aus und lass dich von der Welt von Pinterest inspirieren!

Auf Pinterest sind mittlerweile sehr viele Marken und Firmen angemeldet und präsentieren sich. Auf dieser visuellen Plattform kann man auch bezahlte Werbung schalten, um mehr Waren zu verkaufen.

Dabei sind die meisten Produkte meist aus den Bereichen Beauty, Reisen, Wohnen, Deko und andere Dinge, die hier beworben und verkauft werden.

 

Kann man mit Pinterest Geld verdienen?

Du fragst dich, ob man mit Pinterest tatsächlich Geld verdienen kann? Die Antwort lautet ja! Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du Pinterest nutzen kannst, um dein Einkommen zu steigern.

Oder dir sogar ein komplettes Online-Business damit aufzubauen.

Eine Möglichkeit ist das Affiliate-Marketing, bei dem du für den Verkauf von Produkten, die du auf Pinterest teilst, eine Provision erhältst. Du kannst auch Sponsored Pins schalten, also bezahlte Beiträge, die von Firmen gesponsert werden.

Oder du kannst deine eigenen Produkte verkaufen, indem du sie auf Pinterest bewirbst. Auch die Zusammenarbeit mit Vendoren, um deren Waren oder Dienstleistungen zu bewerben, ist eine Option.

Mit etwas Zeit, Engagement und Kreativität kannst du mit Pinterest erfolgreich Geld verdienen. Egal ob als virtuelle Assistenz oder als Affiliate.

Das richtige Produkt, egal ob physisch oder digital, kann vieles in deinem Affiliate-Marketing ausmachen und deinen Verdienst bestimmen.

Wenn du Affiliate-Marketing von einem Experten lernen möchtest, dann buche dir hier ein kostenloses Gespräch.

 

Welche Zielgruppe befindet sich auf Pinterest?

Auf Pinterest findest du eine bunte Mischung aus Menschen aller Altersgruppen und Interessen. Die Plattform ist vor allem bei Frauen beliebt, aber auch immer mehr Männer nutzen Pinterest, um Ideen und Inspirationen zu finden.

Die meisten User sind im Alter zwischen 25 und 44 Jahren, aber auch jüngere und ältere Menschen sind auf Pinterest aktiv.

Die Zielgruppe ist also recht breit gefächert. Was alle User jedoch vereint, ist ihr Interesse an visuellen Inhalten und ihre Suche nach neuen Ideen und Inspirationen.

Ob du ein Unternehmen, ein Blogger oder ein Privatperson bist – wenn du Inhalte teilst, die für deine Zielgruppe relevant sind, hast du auf Pinterest gute Chancen, von Nutzern entdeckt zu werden.

Meist sind hier jedoch Frauen auf der Plattfrom vertreten, sprich, es gibt einen Frauenanteil von über 67%. Der Männeranteil ist in den letzten Jahren gestiegen.

84% der Nutzer sind hingegen zwischen 18 und 44 Jahre. Das solltest du bei deiner Werbung bedenken.

 

Geld mit Pinterest verdienen – 7 Wege

Du möchtest mit Pinterest Geld verdienen? Dann gibt es einige Möglichkeiten, wie du deine Pinterest-Präsenz nutzen kannst, um dein Einkommen zu steigern:

  1. Affiliate-Marketing: Als Affiliate teilst du Produkte, die du gut findest, auf Pinterest und verdienst eine Provision, wenn jemand das Produkt über deinen Link kauft. Im Affiliate-Marketing solltest du dich auf eine bestimmte Nische und Zielgruppe fokussieren. Auf dieser Social Media Plattform sind es eher Frauen zwischen 18 und 44 Jahre.
  2. Sponsored Pins: Du schaltest bezahlte Beiträge, die von Unternehmen gesponsert werden. Marketing braucht eigentlich jeder und über Traffic, egal ob bezahlt oder kostenlosen Traffic, freut sich jeder.
  3. Verkauf von eigenen Produkten: Du bewirbst deine eigenen Produkte auf Pinterest und verkaufst sie direkt an die Nutzer.
  4. Zusammenarbeit mit Firmen: Du arbeitest mit anderen Marken zusammen und bewirbst deren Produktpalette, ein einzelnes Produkt oder deren Dienstleistungen auf Pinterest. Hier gibt es genug Marketingaktivitäten, wobei du diese Marken unterstützen könntest, sodass sie mehr Traffic und Reichweite erhalten.
  5. Verkauf von digitalen Produkten: Du bietest digitale Produkte wie eBooks, Online-Kurse oder Printables auf Pinterest an.
  6. Pinterest-Management für Firmen: Du bietest Firmen und Marken an, ihre Pinterest-Präsenz zu verwalten und zu optimieren. Hier kannst du ihnen beim organischen Content Marketing helfen.
  7. Pinterest-Beratung: Du gibst Nutzern oder Unternehmen Tipps und Beratung, wie sie ihre Pinterest-Präsenz erfolgreich gestalten und monetarisieren können. Und du könntest zur bezahlten Werbung und dem erfolgreichen Marketing andere Firmen beraten.

Es gibt also viele Wege, wie du mit Pinterest Geld verdienen kannst. Probiere verschiedene Möglichkeiten aus und finde heraus, welche am besten zu dir und deinem Business passt.

Wenn du Affiliate Marketing von einem Experten lernen möchtest, dann buche dir hier ein kostenloses Gespräch.

 

Mit Pinterest Geld verdienen Anleitung

Du möchtest mit Pinterest Geld verdienen und fragst dich, wie du am besten startest? Keine Sorge, wir haben eine Anleitung für dich, die dir zeigt, wie du deine Pinterest-Präsenz nutzen kannst, um dein Einkommen zu steigern.

  1. Erstelle einen Pinterest-Business-Account: Um Geld mit Pinterest zu verdienen, musst du zunächst einen Business-Account erstellen. Dieser Account bietet dir zusätzliche Funktionen und Analyse-Tools, die dir helfen, deine Pinterest-Präsenz zu optimieren und deine Erfolge zu messen.
  2. Erstelle relevante Boards und Pins: Um von Nutzern entdeckt zu werden, ist es wichtig, dass du relevante Inhalte teilst. Erstelle Boards zu Themen, die für deine Zielgruppe interessant sind, und sammle Pins, die gut zu diesen Themen passen. Vergiss nicht, aussagekräftige Titel und Beschreibungen zu verwenden, damit Nutzer wissen, was sie erwartet.
  3. Nutze Affiliate-Links und Sponsored Pins: Affiliate-Links und Sponsored Pins sind zwei Möglichkeiten, wie du Geld mit Pinterest verdienen kannst. Affiliate-Links sind Links zu Produkten, für die du eine Provision bekommst, wenn jemand das Produkt über den Link kauft. Sponsored Pins sind bezahlte Beiträge, die von Unternehmen gesponsert werden. Nutze diese Möglichkeiten, um deine Einnahmen zu steigern.
  4. Verkaufe deine eigenen Produkte: Du kannst auch deine eigenen Produkte auf Pinterest anbieten und direkt an Nutzer verkaufen. Dafür musst du deine Produkte zunächst auf einer eigenen Website oder einem Online-Shop anbieten und dann auf Pinterest bewerben.
  5. Netzwerk und vernetze dich: Pinterest ist auch eine Plattform, um sich mit anderen Nutzern und Unternehmen zu vernetzen. Suche nach Nutzern, die ähnliche Interessen haben wie du und folge ihnen. Teile ihre Inhalte und lass dich von ihnen entdecken. Du kannst auch Zusammenarbeiten mit Unternehmen anbieten und dich als Pinterest-Experte positionieren.

Mit diesen Tipps kannst du erfolgreich mit Pinterest Geld verdienen. Probiere verschiedene Möglichkeiten aus und finde heraus, was am besten zu dir und deinem Business passt.

Wenn du Affiliate Marketing von einem Experten lernen möchtest, dann buche dir hier ein kostenloses Gespräch.

 

SEO

Auch auf dieser Social-Media-Plattform ist SEO (Suchmaschinenoptimierung) wichtig. Du brauchst also pro Pin gute Keywords, ähnlich wie bei einem Blog, YouTube, Instagram und Hashtags, etc.

Diese Keywords kannst du auch via Google oder andere Keyword Recherche Tools finden. Wenn du dann deinen Content erstellst, solltest du diese Keywords verwenden.

Am besten ist es wie bei einem Blog und YouTube, die Keywords im Titel sowie ganz vorne in der Beschreibung verwenden. Die User können deinen Pin dann direkt einfacher finden.

Content erstellen, ohne auf diese SEO Regeln zu achten, kann reine Zeitverschwendung sein. Zudem solltest du wichtige Keywords in die Bilder als Dateinamen packen.

Wichtig: Content erstellen solltest du vorrangig für die User und deine Zielgruppe, das gilt für Instagram, YouTube, Blog, TikTok, etc.

Wenn du deinen Content erstellt hast, füge einen Link hinzu. Dieser Link sollte direkt zu deiner Website oder Landing Page zeigen. Klicken die User auf deinen Pin, so werden sie direkt auf deine Website oder Landing Page weitergeleitet.

Finde heraus, wonach die User und deine Follower suchen und gebe ihnen das, was sie wollen.

Wollen Sie Bilder oder Videos? Welche Bilder und Videos? All das wird deinen Verdienst und deine Reichweite entsprechend wachsen lassen.

Du kannst anstatt einer Landing Page, deine User und Follower auch ständig auf deinen Blog lenken. Entweder allgemein auf deinen Blog oder auf den neuesten Blogbeitrag.

Somit kannst du den Traffic für deinen Blog und damit auch deinen Verdienst steigern.

 

Auf Pinterest Geld verdienen – Wie viel ist möglich?

Du fragst dich, wie viel Geld du mit Pinterest realistisch machen kannst? Das ist schwer pauschal zu sagen, da es von vielen Faktoren abhängt, wie viel Geld du mit Pinterest verdienen kannst.

Einige Nutzer verdienen nur ein paar Euro im Monat, während andere Nutzer mit Pinterest ihren Lebensunterhalt verdienen.

Es hängt also davon ab, wie viel Zeit und Energie du in deine Pinterest-Präsenz investierst, welche Möglichkeiten du nutzt, um Geld zu verdienen, und wie erfolgreich du damit bist.

Mit etwas Zeit, Engagement und Kreativität kannst du aber durchaus ein ordentliches Einkommen mit Pinterest erzielen.

Je mehr Follower und Traffic, desto höher ist der Verdienst.

Online Geld verdienen

 

Pinterest Geld verdienen – Erfahrung und Fazit

Mit Pinterest Geld verdienen: Unsere Erfahrung, ja es ist möglich und man kann damit gutes Geld verdienen. Allerdings ist es auch nicht ganz so einfach.

Du musst einige Pins erstellen. Das ist zwar relativ einfach und sehr schnell möglich, dennoch, braucht es Zeit, wenn auch zum Teil weniger als für Instagram.

Vor allem musst du Kreativität und Zeit mitbringen. Von heute auf morgen wirst du kein so hohen Nebenverdienst einfahren können.

Aber, Pin für Pin wirst du immer mehr Follower gewinnen. Wenn du diese Follower dann auf deine Website leitest, um dort deine oder fremde Produkte zu präsentieren, wirst du auch Provisionen erhalten.

Wenn du Social-Media-Management für Unternehmen machst, also als Virtuelle Assistenz tätigt bist, dann kannst du damit relativ schnell Geld verdienen.

Du musst also nicht unbedingt eigene Produkte erstellen. Mit Pinterest Geld verdienen ist also möglich, auch ohne Blog und Website, aber es dauert.

Zudem solltest du immer schauen, dass du eine Website und Blog aufbaust, sowie E-Mail-Marketing betreibst, damit du nicht auf gemietetem Boden agierst.

 

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wenn es um das Thema passives Einkommen, Geld im Internet verdienen und vor allem hier: Auf Pinterest Geld verdienen geht, können die einen oder anderen spezifischen Fragen auftreten.

Und hiermit beantworten wir deine Fragen zu diesem Pinterest Online-Business.

Mit Pinterest Geld verdienen - 7 Wege und ultimative Anleitung, damit du mit Pinterest Geld verdienst

 

Muss ich ein Gewerbe anmelden?

Ob du ein Gewerbe anmelden musst, hängt davon ab, welche Art von Tätigkeit du ausüben möchtest. In der Regel benötigst du eine Gewerbeanmeldung, wenn du eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen möchtest, bei der du Gewinne erzielen willst.

Dazu gehören beispielsweise Handwerksberufe, Dienstleistungen oder der Verkauf von Waren. Auch wenn du einen Online-Shop betreiben möchtest, musst du in der Regel ein Gewerbe anmelden.

Es gibt jedoch Ausnahmen, beispielsweise für geringfügige Beschäftigungen oder den Verkauf von selbst hergestellten Waren auf Märkten.

Um sicherzustellen, ob du ein Gewerbe anmelden musst oder nicht, empfiehlt es sich, das zuständige Gewerbeamt zu kontaktieren oder sich an einen Steuerberater zu wenden. In der Regel jedoch “JA”.

 

Muss ich Steuern bezahlen?

Ob du Steuern bezahlen musst, hängt davon ab, welche Art von Einkünften du erzielt hast und ob du in Deutschland ansässig bist.

In der Regel musst du Einkommensteuer bezahlen, wenn du in Deutschland wohnst und Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit oder aus selbstständiger Tätigkeit erzielst.

Es gibt jedoch bestimmte Freibeträge und Steuersätze, die bei der Berechnung der Steuerberichte berücksichtigt werden.

Wenn du unsicher bist, ob du Steuern bezahlen musst oder wie viel du zahlen musst, empfiehlt es sich, einen Steuerberater zu kontaktieren oder das Finanzamt aufzusuchen. (Disclaimer: Keine Steuerberatung)

 

Geld verdienen mit Pinterest – Ist es seriös?

Ja, es ist seriös, mit Pinterest Geld zu verdienen. Pinterest bietet verschiedene Möglichkeiten, wie du als Nutzer Geld verdienen kannst.

Eine Möglichkeit ist das Affiliate-Marketing, bei dem du Links zu Produkten in deinen Pins einfügst und im Falle einer Kaufabsicht eine Provision erhältst.

Du kannst auch direkt als Pinterest-Partner an Werbeanzeigen teilnehmen und so Geld verdienen. Eine andere Möglichkeit ist das Verkaufen von eigenen Produkten oder Dienstleistungen über Pinterest.

Du kannst auch als Pinterest-Berater tätig werden und anderen Unternehmen beim Aufbau und der Optimierung ihrer Pinterest-Präsenz helfen.

All diese Möglichkeiten sind seriös und können dir helfen, durch Pinterest Geld zu verdienen. Es ist jedoch wichtig, dass du die Nutzungsbedingungen von Pinterest beachtest und dich an die Regeln hältst.

 

Kann man auf Pinterest Geld verdienen ohne sich zu zeigen?

Keine Sorge, es ist durchaus möglich, auf Pinterest Geld zu verdienen, ohne dass du dein Gesicht zeigen musst. Wenn du es nicht möchtest, dann musst du dich nicht zeigen und kannst dennoch mit Pinterest Geld verdienen.

Du kannst beispielsweise Affiliate-Links teilen, Sponsored Pins veröffentlichen oder deine eigenen Produkte bewerben.

Du kannst als Content Creator oder Affiliate auftreten. Dein Verdienst setzt sich aus Affiliate Provisionen zusammen oder Bezahlung von Firmen, Sponsoren, etc.

Es gibt viele Möglichkeiten, um auf Pinterest Geld zu verdienen, ohne dass du dich zeigen musst. Alles, was du brauchst, ist eine klare Strategie und ein wenig Geduld.

 

Ist es mit Instagram oder Pinterest einfacher ein Online-Business aufzubauen?

Ob es einfacher ist mit Instagram oder Pinterest ein Online-Business hängt vollkommen von deiner Nische ab. Beide Plattformen haben ihre Vor- und Nachteile, wenn es darum geht, ein Online-Business zu gründen.

Instagram ist eine visuell ansprechende Plattform mit einer großen Nutzerbasis, die perfekt für das Teilen von Fotos und Videos geeignet ist.

Pinterest hingegen ist eine Plattform, die sich auf das Teilen von Ideen und Inspirationen konzentriert und eine große Nutzerbasis hat, die sich für verschiedene Themen interessiert.

Beide Plattformen können dazu beitragen, dass du dein Online-Business aufbaust, aber es kommt darauf an, welche Plattform am besten zu deinem Geschäft passt und welche du am besten nutzen kannst.

 



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *