Skip to main content

Geld verdienen mit Copy Trading

Geld verdienen mit Copy Trading - blog

Online Geld zu verdienen, das ist für viele ein Traum. Nahezu jeder möchte im Internet Geld verdienen. Es gibt ja viele Möglichkeiten. Für viele ist Trading nicht das Richtige, da hier viel Wissen benötigt wird und es ein zu hohes Risiko ist. Doch, Geld verdienen mit Copy Trading?

Geht das überhaupt? Welches Risiko steckt dahinter? Kann man damit ein passives Einkommen aufbauen? Hier werde ich dir meine Copy Trading Erfahrungen zeigen und schildern.

Was ist Copy Trading?

Bevor wir mehr ins Detail einsteigen, möchte ich Copy Trading (auch Social Trading) erst einmal erklären. Beim normalen Traden analysierst du den Chart einer Aktie, Währung, Rohstoff, Kryptowährung, etc. und entscheidest dich dann, ob du auf steigende (Eröffnung einer Long Position) oder fallende Kurse (Short Position) setzen möchtest.

Das heißt, es erfordert also ein gewisses Maß an Erfahrung im Bereich Chartanalyse sowie Umweltanalyse des Unternehmens und Erfahrungen in der Branche. (Hier kannst du Trading lernen)

Beim Copy Trading ist es jedoch anders. Professionelle Trader handeln mit dem eigenen Geld und ermöglichen es, dass man deren Trades kopiert.

Eröffnet der professionelle Trader also einen Trade, kannst du diesen komplett oder zu einem gewissen Teil übernehmen. Wenn der Trader seinen Trade mit Profit schließt, wird deiner ebenfalls geschlossen.

Damit musst du also nichts machen. Genial oder?

Hier kannst du deine eigenen Copy Trading Erfahrungen machen: Jetzt kostenlos registrieren und Naga ausprobieren

Mehr Informationen, Tipps, professionelle Trader, etc. in der CopyTrading Masterclass!

 

Geld verdienen mit Copy Trading, aber wie?

Das Prinzip mit Copy Trading funktioniert ganz einfach. Du suchst dir einen oder mehrere passende Trader, dessen Trades du kopieren möchtest. Anschließend wählst du aus, zu welchem Anteil zu diese kopieren möchtest.

Das heißt, du kannst den Trade entweder zu 100% kopieren, zu 60, 50, 25% oder auch einen Geldbetrag wie 200 Euro, 100 Euro oder 50 Euro. 50 Euro ist das Minimum, das du einsetzen musst.

 

Meine Copy Trading Erfahrung

Meine Copy Trading Erfahrungen sind durchaus sehr positiv. Hier kommt es auf die eigene Erwartungshaltung an. Ich habe für mich festgelegt, dass wenn ich 50 Euro am Tag damit mache, das an 20 Tagen, es 1000 Euro im Monat sind, ohne, dass ich etwas dafür tun muss.

Dieser Plan geht bisher ganz gut auf. So können pro Tag unterschiedlich hohe Gewinne eingefahren werden. Es gibt Tage, an denen viel und an anderen Tagen eher weniger viel Profit gemacht wird.

An einigen Tagen sind es knapp 150 Euro, an anderen können es auch mal 10 Euro reiner Profit sein. Also nach Abzügen aller Gebühren, etc.

Dieser Screenshot zeigt ein paar Ergebnisse:

copy trading verdienst

Insgesamt konnte ich bisher mein eingesetztes Kapital (3500 Euro) mehr als verdoppeln (+3600 Euro). Das bedeutet, dass im Schnitt ca. 1200 Euro Profit pro Monat eingefahren werden, was über meinen Erwartungen liegt.

Zudem reinvestiere ich diesen Profit, sodass dieser weiterwachsen kann.

Und das kannst du auch. Jetzt Copy Trading Masterclass sichern!

Hier kannst du deine eigenen Copy Trading Erfahrungen machen: Jetzt kostenlos registrieren und Naga ausprobieren

 

2 wichtige Copy Trading Anbieter / Tools

Die wohl zwei wichtigsten Anbieter aus meiner Sicht, mit denen ich die meisten Erfahrungen gesammelt habe, sind:

 

Naga Erfahrung & Copy Trading

Meine Naga Social Trading Erfahrungen sind durchaus sehr positiv. Die Plattform ist einfach zu nutzen, sowohl via Desktop und via App. Ich nutze beide Varianten, wobei ich die App auf meinem Smartphone mehr nutze, weil vieles schneller geht.

Der Support ist gut, nur braucht er manchmal etwas länger. Und mit etwas länger meine ich, dass es auch mal 15 – 30 Minuten dauern kann, bis man sein Thema gelöst hat. Es kommt nur solange vor, weil es in einem Chat ist und der Support Mitarbeiter evtl. etwas nachsehen muss.

Einen telefonischen Support gibt es hier aber auch, jedoch hauptsächlich auf Englisch. Naga hat ihren Sitz in Frankfurt und ist in Zypern bei der CySEC mit der Lizenz ID 204/13 registriert. Die BaFin Registrierungsnummer lautet 135203, somit also seriös und sicher.

Im Falle einer Insolvenz würde hier der Einlagensicherungsfonds bis max. 20.000 Euro pro Kunde zum Tragen kommen.

Bei Naga kannst du zahlreiche CFDs, Futures, Währungen, Rohstoffe sowie Kryptos handeln. Was mir besonders gut gefällt, ist die Transparenz bzgl. der Copy Trader. Du kannst ganz genau sehen, welche Trades diese Person macht, mit welchem Budget, Gewinne oder Verluste, etc.

Außerdem auch die Bereiche. Es kann durchaus Sinn machen, dass man nicht nur Trader hat, die alle in Gold und Silber investieren, sondern jeder davon evtl. in einem anderen Bereich unterwegs ist.

So hast du die Möglichkeit, deine Investitionen zu streuen. Und die Gebühren sind auch überschaubar.

Meine Naga Copy Trading Erfahrung ist bisher durchwegs positiv. Damit mache ich aktuell meine 1200 Euro Profit im Monat, nach Abzug aller Gebühren.

Der Mindestbetrag, den du hier einzahlen musst, beträgt 250 Euro. Ein Demokonto ist ebenfalls vorhanden, falls du es erst einmal testen willst. Die Trading Software ist komplett webbasiert, du musst also nichts installieren. Der Standardhebel beträgt 1:30.

Profis können sich auch den Hebel 1:200 freischalten lassen. Hier sind jedoch einige Nachweise notwendig. Lerneinheiten stehen dir in der Akademie zur Verfügung.

Hier kannst du deine eigenen Naga Erfahrungen machen: Jetzt kostenlos registrieren und Naga ausprobieren

Jetzt Copy Trading Masterclass sichern und dir damit ein passives Einkommen aufbauen!

 

eToro Erfahrung & Copy Trading

eToro hat seinen Sitz in Israel, aber auch in anderen Ländern und ist der älteste CFD Broker. Denn diesen gibt es bereits seit 2007 und darauf sind über 4 Millionen Kunden weltweit tätig. Damit ist er nicht nur der älteste, sondern auch einer der größten Broker.

Die Regulierung findet auf Zypern über die CySec unter der Lizenz 109/10 statt. Damit muss es sich an die EU-Richtlinien halten. Das sorgt schon dafür, dass man als seriöser Broker gilt und tätig werden kann. Zudem ist eToro auch bei der BAFIN unter der ID 10123590 als grenzüberschreitender Dienstleister gelistet.

Weitere Lizenzen gibt es bei der FCA in Großbritannien und der ASIC in Australien. Im Falle einer Insolvenz, greift die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 20.000 Euro pro Kunde.

Aufgrund dieser ganzen Lizenzen und Mitgliedschaften handelt es sich hierbei um einen seriösen Broker. Der Support ist gut und schnell. Du kannst auf eToro CFDs, Futures, Rohstoffe, Währungen sowie Kryptos handeln.

Die Software ist webbasiert, eine Installation ist also nicht notwendig. Standardmäßig ist hier der Hebel auf 1:30 gesetzt, einen höheren kannst du dir freischalten lassen, wenn du nachweislich viel Erfahrung mitbringst.

Auch eine Akademie für deine persönliche Weiterbildung steht für dich hier bereit. Ein Demokonto, damit du dich mit der Plattform vertraut machen kannst, steht dir ebenfalls zur Verfügung.

An sich auch eine gute Plattform, sodass du einfach und schnell social Trading betreiben und damit die Trades kopieren kannst. Der Support ist via Mail und Chat erreichbar. Einen telefonischen Support gibt es nicht.

Hier kannst du deine eigenen eToro Erfahrungen machen: Jetzt kostenlos registrieren und eToro ausprobieren

 

Copy Trading Forex

Beim Copy Trading kannst du auch Forex (Devisen = Währungen) handeln. Gerade hier gibt es zahlreiche Währungspaare, die du handeln kannst.

Meine Empfehlung ist die, dass du dir einige professionelle Trader suchst, die bereits gute Erfahrungen mit bestimmten Währungspaaren haben. Genau diesen kannst du dann folgen und diese autokopieren.

Das Gute an dieser Strategie ist, dass diese einen tieferen Einblick haben und somit den Tradingkorridor besser einschätzen können.

Damit kannst du dann einfacher Geld verdienen. Der Hebel hierfür ist standardmäßig 1:30, was für gute Gewinne vollkommen ausreichend ist, weil auch das Risiko minimiert ist. Und gerade für Anfänger ist es ideal.

Und das kannst du auch. Jetzt die Masterclass sichern!

 

Handeln mit Crypto

Egal ob auf Naga oder eToro, der Handel mit Kryptowährungen ist immer risikoreich. Und auf beiden Plattformen ist der Handel damit nur bedingt lukrativ, da hier standardmäßig der Hebel auf 1:2 bzw. 1:1 gesetzt ist.

Damit kannst du keine großartigen Gewinne erzielen, im Vergleich zu den anderen Möglichkeiten mit CFDs, Futures, Forex, etc.

Ich habe länger gute Trader gesucht, die auch Kryptowährungen erfolgreich traden. Allerdings findet man diese auf den Plattformen nur bedingt, da es andere Plattformen gibt, die dafür viel attraktiver sind.

Aus diesem Grund meide ich diese Trades eher und konzentriere mich auf die oben genannten, da dies deutlich lukrativer und vielversprechender ist. (Hier kannst du Krypto Trading lernen)

Hier kannst du deine eigenen Copy Trading Erfahrungen machen: Jetzt kostenlos registrieren und Naga ausprobieren

marketpeak erfahrungen kryptowährung

 

Copy Trading und Steuern

Steuern ist bei jeder Form der Anlage und des Investments ein sehr wichtiges Thema. So auch hier. Vorab der Disclaimer: Ich bin kein Steuerberater, somit stellt das keine Beratung dar, sondern ist lediglich meine Meinung und Erfahrung.

Die Gewinne, welche du beim Social Trading erzielt hast, musst du natürlich versteuern. Da es sich hier um eine Kapitalanlage handelt, ist es mit 25% Kapitalertragssteuer, 5,5% von der Kapitalertragssteuer sowie – sofern zutreffend und nach Bundesland – 8 – 9 % Kirchensteuer.

Somit müssen die Gewinne mit 26,375 % (25 + die 5,5%) oder mit 27,82% (8% Kirchensteuer in Bayern und Baden-Württemberg) bzw. 27,99 % (9% Kirchensteuer in restlichen Bundesländern) besteuert werden.

Da beide Anbieter (Naga und eToro) ihren steuerlichen Sitz in Zypern haben, muss die Besteuerung am Ende des Jahres von einem selben vorgenommen werden. Dazu stellen beide Plattformen die notwendigen Informationen bereit und du musst sie in deine Einkommenssteuererklärung eintragen.

Wenn du als professioneller Trader aktiv sein möchtest, dann wirst du die erhaltene Provision von deinen Followern anders versteuern müssen. Und zwar so, als ob es aus Arbeit aus selbstständiger Arbeit wäre.

Genau weiß es dann dein Steuerberater.

 

Copy Trading Apps & Tools im Überblick

Da ich hauptsächlich Erfahrung mit Naga und eToro habe und dies meine Favoriten sind, kann ich dir auch nur diese zwei vorstellen und empfehlen.

Es gibt noch einige weitere Apps, die ich jedoch nicht kenne und somit auch nicht empfehlen kann. Daher führe ich auch keine weiteren auf.

Bei beiden ist Tradingview mit integriert, sodass man die Chartanalyse inkl. den dafür notwendigen Tools durchführen kann. Nur so ist überhaupt ein sinnvolles, lukratives und erfolgreiches handeln möchten.

 

Copy Trading Erfahrung – Fazit

Kommen wir zum Fazit des Artikels. Wie du sehen konntest, bin ich von dem Thema sehr angetan. Meine Copy Trading Erfahrungen sind durchwegs positiv und ich kann nur sagen, dass es Spaß macht.

Natürlich ist hier ein gewisses Risikomanagement notwendig, aber in jeder Anlageform besteht ein gewisses Risiko.

Dennoch kann ich aktuell nach 3 Monaten meine 1200 Euro passiv einfahren. Und da ich das Geld erst einmal darauf liegen lasse und das höhere Kapitel weiterhin nutze, bin ich mir sicher, dass die Gewinne und Profite mit der Zeit immer höher werden.

Meine Empfehlung ist: Nutze Naga (damit habe ich die meiste und beste Erfahrung gemacht) und beginne ab 1000 Euro. Ich selber bin mit zu Beginn mit 2000 Euro gestartet und habe anschließend auf 3500 Euro aufgestockt.

Mein Investment habe ich bereits mehr als verdoppelt und das in nur 3 Monaten. In dem günstigen Kurs wirst du alle notwendigen Informationen, die richtige Einstellung, Findung von professionellen Tradern sowie von mir genutzte und empfohlene Trader erhalten: Jetzt Copy Trading Masterclass sichern!

 



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden

>